Ich denke an dich.
Heut war ein guter Tag. Ich hab mit Mama gefrühstückt, im Büro wars nicht so stressig, meine Aufgaben habe ich gut gemeistert. Ich bin zufrieden nach Hause gefahren, habe mit den anderen zu Abend gegessen...


Er saß auf deinem Platz.
Ihre Hand auf seiner.
....Du hast mir gefehlt.

Wir haben gelacht, nun sind alle weg und ich muss wieder mal allein die Küche aufräumen. Früher hast du das immer gemacht. ....
Mein Zimmer hier ist nun leer. Komplett leer. Ausgeräumt, bereit für Mamas Pläne. Und ich werde gehen. In diese Wohnung, wo alles neu ist, wo mich nichts an das Leben mit dir erinnert. Es ist nun schon eine Weile her .. Doch weh tut es immer noch wie am ersten Tag. Die Situation hat sich hier bei uns ein wenig beruhigt und sie wird sich auch in meinem Herzen beruhigen. Irgendwann.

Morgen werde ich mich mal wieder bei dir melden.
DIr wieder versuchen zu zeigen, dass ich hier bin.
Ich werde nicht aufgeben, ich weiß was ich will.
Du bist so tief gefallen, du wirst dich wieder fangen.
Ich denke an dich.

31.3.10 21:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen